WebText: Weltklimagipfel – was wir jetzt versäumen wird die Zukunft nicht mehr richten

Aus aktuellem Anlass mal ein kleines gesellschaftspolitisches Statement

die Klimakonferenz war sehr positiv und hat ein Zeichen gesetzt

– der nachfolgend verlinkte Artikel befasst sich mit der kommenden Weltklimakonferenz und damit was auf den bisherigen Weltklimakonferenzen erreicht wurde, sowie damit warum diese Weltklimakonferenz in Paris Ende diesen Monats ungemein wichtig für unser aller Zukunft ist.

florence-336264_1280

„Das Jahr 2015 ist ein wichtiges Jahr für unser Klima, da Ende November die große Klimakonferenz in Paris statt finden wird, auf der ein, für alle Länder weltweit, verbindliches Klimaabkommen beschlossen werden soll, dass dann 2020 in Kraft treten wird. Dieses Nachfolgeabkommen zum Kyoto-Protokoll soll unsere Zukunft retten und anhand konkreter Maßnehmen sicher stellen, dass es uns gelingt die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad zu begrenzen. Hierfür müssen die weltweien Emissionen, laut Studien des Weltklimarates, bis zum Jahr 2050 um 40 bis 70 Prozent reduziert werden und bis 2100 nahezu auf Null sinken.

Absolute Notwendigkeit zum Handeln

Wir sind an einem Punkt in der Geschichte angekommen, an dem wir die Energiewende, das Klima und Nachhaltigkeit ganz allgemein, zur »biggest story in the world« machen müssen, um den Schritt in eine gemeinsame Zukunft gehen zu können. Hierbei hat der Klimawandel womöglich das Potential, sämtliche Staaten der Welt, in ein Boot zu bringen, um gemeinsam eine Richtung einzuschlagen. Denn angesichts des Klimas können wir uns nicht mehr nur für uns selbst interessieren, sondern müssen uns auch dafür interessieren, was die anderen machen. Unser Verhalten miteinander abstimmen, überlegen wie wir einander unterstützen können und müssen über die Konstruktivität verschiedener Wege diskutieren, aufeinander eingehen und gemeinsam nach Lösungen suchen.“

Hier geht es zu dem ganzen Artikel: Globale Energiewende – vom Randthema zur »biggest story in the world«

Jeder trägt hier Verantwortung mit, durch Sagen, Denken und Handeln. Ein sehr lesenswerter Artikel.

 

Zusammenfassung

Die Welt ist komplex und die Auswirkungen unseres Verhaltens oft nicht direkt und unmittelbar, sondern tragen in langen Wirkungsketten zur ungewollten Veränderungen bei, so wie es mit der Klimaerwärmung der Fall ist. Diese langfristigen Konsequenzen unseres Verhaltens müssen wir reflektieren und dementsprechend in der Gegenwart möglichst sinnvoll handeln. Hierbei kommen verschiedenste Bedürfnisse in einen Konflikt. Hierfür müssen wir aber Lösungen finden und auch bereit sein jetzt etwas kürzer zu treten, da wir sonst unsere aller Zukunft gefährden. Da bei Weltklimaverhandlungen die Bedürfnisse von sehr sehr vielen Menschen zusammentreten, ist es natürlich schwierig einen Konsens zu finden, aber nicht unmöglich. Der verlinkte Artikel beschreibt die Fortschritte in der Klimapolitik und die Notwendigkeit unmittelbaren Handelns.

euer Johannes Supertramp

Advertisements

Ein Gedanke zu “WebText: Weltklimagipfel – was wir jetzt versäumen wird die Zukunft nicht mehr richten

  1. Ja, man muss was tun, den wir haben ja nur diese eine Welt. Den Artikel werde ich mir gleich mal durchlesen. Man kann dann nur hoffen, das bei der Konferenz auch wirklich was getan wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s